Der Ort - Stände - Ausflüge - Sport - Restaurants - Bars - Hotels

Portocolom - Besuchen und Bleiben

Kurzinfo Porto Colom
Lage: Ostküste Mallorca
Gemeindegebiet: Felanitx
Einwohner: 4040
Lage bei Google Maps anschauen

Wer das ursprüngliche Mallorca kennenlernen will, kommt um Porto Colom nicht herum. Der kleine Ort an der Ostküste Mallorcas erwartet den Besucher mit fast schon vergessenem Charme und Ursprünglichkeit. Das Schöne an Portocolom ist, das sich so wenig ändert, sagen die Einwohner genau so wie die Besucher dieses Fischerdorfes.

Ein wenig Geschichte....

Um einen der grössten Naturhäfen der Insel schmiegen sich die Fischerhäuser vor denen oft gleich eine kleine Bootsgarage mit Anliegeplatz liegt. Die auf einer Halbinsel gelegene Altstadt, die sich um den Platz mit der Kirche “Sant Jaume” umgibt, zog vor über 100 Jahren die ersten Einwohner an. Damals wurde hier nicht nur die Fischerei betrieben, sondern Porto Colom war auch ein grosser Umschlagplatz für den Wein, der in Felanitx und Umgebung angebaut wurde.

Dieses für den Ort bedeutende Weingeschäft endete mit der Reblaus Anfang des zwanzigsten Jahrhundert. Porto Colom wurde weitgehend entvölkert. Ende der 60er Jahre entdeckten die umliegenden Dörfer und besonders die Bewohner Felanitx den Reiz des Ortes als Sommerresidenz. In den 70er Jahren kamen die ersten Hotels und Pensionen in der Nähe der Cala Marçal dazu.
 
Ein bisschen Gleichgewicht...

Der Ort hat es bis heute geschafft ein vernüftiges Gleichgewicht zwischen Tourismus und Wohnort zu halten. Eine gesunde Mischung von Einwohnern und Urlaubern sorgt für eine einzigartige Atmosphäre. Dies garantiert ein ganzjähriges Öffnen fast aller Lokale, Restaurants und Läden. Am Wochende im Winter ist Portocolom ein beliebter Treffpunkt für die umliegenden Ortschaften.

Im Sommer teilen sich den Ort nicht nur Residenten und Urlauber, auch zahlreiche Segler und Yachtbesitzer nutzen den grossen Naturhafen als Ziel. Vier Strände laden zum Baden ein und viele Einwohner besitzen eine kleine “Llaut”. Das ist ein mallorquinischer Holzkahn, der in die umliegenden Buchten führt, die zu einem erfrischenden Bad einladen.
Kulinarisch ist natürlich auch richtig was los...

Dieter Sögner’s Restaurant “Colom” gilt als das Flaggschiff der Gastronomie. Der Österreicher glänzt mit Fast-Sterne-Küche. Aber die anderen stehen ihm in keiner Weise nach. Restaurante “Sa Llotja” von Joachim und Juan hat bestimmt den besten Blick. Von hieraus den Vollmond aufgehen zu sehen ist ein absolutes Highlight, die Küche dazu verzaubert. Klassiker wie Restaurante “Florian”, “Sa Sinya”, “Club Nautico”, “Por que No?” füllen das Programm.

Und wenn die Langeweile aufkommt...

Als erstes sollte man natürlich die Strände besuchen. Auf der Halbinsel “Sa Punta” gibt es das “Arenal” mit der berühmten Blue Bar. Vielleicht einer der schönsten Aussichten der Insel. Hier trifft man sich zum Sonnenuntergang. Wer es etwas belebter haben möchte, sollte sich zur Cala Marçal oder zur Cala Sa Nau aufmachen. Hier gibt es mehr das Chill Out Programm.

Porto Colom ist auch ein Paradies für Taucher. Zahlreiche Basen laden zu Bootsausfahrten mit Tauchgang ein. Im “Bahia Azul” findet man Mike und, der diese älteste Tauchschule leitet und ein echter Kenner ist, was Ausbildung und Tauchgebiete betrifft. Als Alternative gibt es Bootsvermieter (auch ohne Führerschein), Verleih von SUP, Stand Up Paddle, Kanus oder Fahrräder.

Auch wer Golfen will ist in Porto Colom genau richtig. In wenigen Minuten erreicht man den Golfplatz “Vall D’Or” mit seinen 18 Löchern, Driving Range und Pitch & Putt Greens. Genauso kann man hier auch den Golfsport lernen. Das Clubhaus mit dem fantastischen Panoramablick bietet alles gegen den Hunger und ist auch für Nichtgolfer ein lohnendes Ziel. Jeden Freitag gibt es dort ein grosses Barbeque mit Buffet zum Festpreis.

In den Wintermonaten lohnt es sich zu wandern. Das San Salvador Kloster mit seiner ganzjährigen Restauration auf über 600 Meter Höhe ist ein beliebtes Ziel. Auch zahlreiche Wanderwege entlang der Küste und durch die Mandelfelder rund um S’Horta und Es Carritxó zeigen Mallorca von seiner schönsten Seite.

 
 
 
 
 
 
 
 
Historisches Herrenhaus im Zentrum von Felanitx. Das hochwertige Objekt ist komplett renoviert und bietet Elemente französischen Stils sowie einen grossen Innenhof mit Säulen und Gewölbe. Ideal für ein urbanes Hotel der gehobenen Kategorie....
Preis in Euro 950.000,-

   
 
 
 
global factory - webhosting und webdesign